Thüringer-EC gewinnt Deutsche EC-Meisterschaft in Baunatal

Baunatal / Kassel (15. – 16. Juni 2019) – „Alte Bekannte wiedertreffen, ins Schwitzen kommen, Siege feiern und Niederlagen als Chance sehen. Gemeinschaft erleben und beim Gottesdienst entdecken, dass es noch mehr gibt als Erfolg im Sport“, so beschreibt Andy Müller die 28. Deutsche EC-Meisterschaft im Fußball und Volleyball. Rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland konnte der Deutsche Jugendverband „Entschieden für Christus“ (EC) am vergangenen Wochenende zu diesem sportlichen Ereignis in Baunatal begrüßen. Nach zwei spannenden Tagen standen schließlich am Sonntagnachmittag die Siegerteams fest: Der heißbegehrte Wanderpokal im Fußball ging an die Mannschaft EC Niedersachsen, den Wanderpokal im Volleyball sicherte sich das Team EC Thüringen I aus Jena.


Zum Hintergrund: „Fairplay und hohe spielerische Qualität gepaart mit gelebter und erlebter Gemeinschaft sowie einem Gottesdienst, der lebensnah und praktisch ist. Dies Gesamtpaket macht die Deutsche EC-Meisterschaft zu einem tollen und einzigartigen Event“, so der Leiter der Deutschen EC-Meisterschaft, Andy Müller, der als Referent für Jugendevangelisation beim Deutschen EC-Verband in Kassel tätig ist.

Bereits im Vorfeld hatten in vielen EC-Landesverbänden spannende Vorausscheidungen im Fußball und Volleyball stattgefunden. Über diese Qualifikation und einige Direktmeldungen traten schließlich insgesamt 8 Fußball- und 13 Volleyball-Mannschaften bei der EC-Meisterschaft an.

Die Mannschaft EC Thüringen I aus Jena belegte den ersten Platz im Volleyball.

Abendprogramm mit Mexx und Manu Koch

Neben Sport, Spaß und Gemeinschaft war sicherlich der Samstagabend für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein besonderes Highlight. Denn als Special-Guests waren Paul „Mexx“ Koch und seine Frau Manu in die Rundsporthalle nach Baunatal gekommen.

Gebannt verfolgten die Sportler die Erzählungen von Mexx und Manu, deren Lebensgeschichten viele Tiefpunkte haben: Während Manu von ihrer Kindheit in einem zerrütteten Elternhaus berichtete, wurde bei Mexx der Grundstein für seine 30 Jahre andauernde Drogenabhängigkeit bis hin zum Heroin mit 12 Jahren durch das Rauchen von Zigaretten gelegt. Nach 15 Jahren des Dealens wurde Mexx schließlich beim Drogenschmuggel ertappt und 1987 zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Als er später dann den Tod seiner ebenfalls drogenabhängigen Freundin live miterleben musste, schrieb Mexx das erste Mal zu Gott. Wie sein Leben seitdem von Jesus auf den Kopf gestellt und er und seine heutige Frau Manu von den Drogen befreit wurden, die beiden Menschen kennenlernten, die ihnen von ihrem christlichen Glauben erzählten und wie das Leben von Mexx und Manu heute aussieht, dies alles beeindruckte die Sportlerinnen und Sportler der EC-Meisterschaft ungemein.

Gottesdienst mit Tiefgang

Beim Gottesdienst am Sonntagmorgen beleuchtete dann Thomas Kretzschmar, Referent für Kinder- und Jungschararbeit im Deutschen EC-Verband, den Psalm 103 näher. Dabei ging es darum zu erkennen, was Gott Gutes getan hat, dass er mir meine Fehler vergibt und mir neue Kraft gibt. „Gott schenkt Neuanfang, indem er uns Vergebung anbietet“, so Thomas Kretzschmar in seiner Predigt.

Ergebnisse der EC-Meisterschaft im Überblick

Fußball

  1. Platz: EC Niedersachsen
  2. Platz: ECJA-Süd I
  3. Platz: SV-EC Ludwigsburg

Volleyball

  1. Platz: EC Thüringen I (Jena)
  2. Platz: EC Sachsen West II (Ortmannsdorf)
  3. Platz: EC Niedersachsen (Hützel)

Dieser Beitrag wurde unter Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.